Interventionsstelle für Opfer häuslicher Gewalt

wer sind wir?

Wir wollen Opfern von häuslicher Gewalt und von Stalking Unterstützung anbieten, die sich in einer akuten Krise oder Problemsituation befinden. 

 

 

wie helfen wir?

Wir arbeiten „pro-aktiv“. Das bedeutet, dass wir mit Einverständnis und in Zusammenarbeit mit Polizei oder Jugendamt auf die Betroffenen von Gewalt zugehen. Ausführliche Informationen über unser Angebot finden Sie hier.

wie erreichen sie uns?

08141 - 22 45 86
 
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Montag
16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
 
Außerhalb der Öffnungszeiten
Bitte hinterlassen Sie Ihren Namen und Telefonnummer, wir rufen Sie umgehend zurück.

hilfe für männer

Männliche Betroffene von häuslicher Gewalt können sich ebenfalls bei uns beraten lassen.

Weitere Anlaufstellen für männliche Betroffen finden Sie     HIER

was wir sonst noch tun

Ein Ziel der Interventionsstelle für Opfer häuslicher Gewalt ist die Vernetzung aller Akteure, die im Bereich der häuslichen Gewalt arbeiten.

Nach der Inkrafttreten des Gesetzes zum zivilrechtlichen Schutz vor Gewalttaten und Nachstellungen (Februar 2002) wurde deshalb im November 2005 der Runde Tisch gegen häusliche Gewalt ins Leben gerufen. Dieser wird bis heute von der Interventionsstelle für Opfer von häuslicher Gewalt initiiert.

wer unterstützt uns?

 Seit 2008 beteiligt sich der Landkreis Fürstenfeldbruck an den Personalkosten.  Wir danken dem Landkreis, sowie allen Firmen, Stiftungen und Privatpersonen ganz herzlich für ihre Unterstützung!