Was ist Stalking?

Das Wort ist Englisch.

Auf Deutsch heißt "stalk"  jagen.

Es ist also das hinterher-jagen oder auflauern durch eine Person. 

 

Das ist schwer zu verstehen

Ein paar Beispiele:

 

  • Jemand verfolgt Sie.
    Nicht nur ein Mal an einem Tag.
    Sondern oft.
    Über eine Lange Zeit. Manchmal viele Wochen. Oder länger.
  • Jemand lauert Ihnen auf.
    Das heißt, jemand versteckt sich Orten an denen Sie oft sind.
    Zum Beispiel vor Ihrer Arbeit.
    Oder vor Ihrer Wohnung.
    Oder dort wo sie gern einkaufen.
  • Jemand ruft sie ganz oft an.
    Viele Male am gleichen Tag.
    Manchmal auch spät nachts.
    Über eine Lange Zeit. Manchmal viele Wochen. Oder länger.
  • Jemand schickt Ihnen ganz viele Nachrichten.
    Zum Beispiel SMS. 
    Oder What´sApp Nachrichten.
  • Der Mensch der das macht kann Ihnen auch drohen.
    Das heißt er sagt, er will Ihnen weh tun

 

          Das alles kann Stalking sein.

        Wenn Sie das nicht möchten.

        Und die Person es trotzdem macht.

        Die Person nennt man dann Täter.

        Niemand darf das tun!
        Das ist verboten!

was können sie machen?

  • Sagen Sie dem Täter, dass Sie das nicht möchten!
  • Sagen Sie es deutlich.
  • Sagen Sie es, wenn noch jemand dabei ist. Zum Beispiel eine Freundin. 
  • Gehen Sie nicht ans Telefon wenn der Täter anruft.
  • Antworten sie nicht auf Nachrichten vom Täter.

  • Sie können aufschreiben wann der Täter sie anruft.
    Und wann er Ihnen Nachrichten schickt.
    Und wann er sie verfolgt.
    Schreiben Sie Datum und Uhrzeit auf.
    Das nennt man Beweise. 
    Beweise helfen, wenn Sie später zur Polizei gehen wollen.

  • Reden Sie mit Ihren Freunden.
    Oder den Mitarbeitern im Wohnheim.
    Oder den Mitbewohnern oder Nachbarn.
    Sagen Sie wer der Täter ist.
    Und dass Sie ihn nicht sehen wollen.
    Dann können die Anderen Ihnen helfen. 

wir helfen ihnen!

Sie können mit uns reden wenn Sie Stalking erleben.

Wir können zusammen überlegen was Ihnen hilft.

Wir wissen was die Polizei tun kann damit der Täter aufhört.

Wir wissen wie Sie sich schützen können.

Wenn Sie Angst vor dem Täter haben.

 

Es ist schwer darüber zu reden.

Aber dann können wir Ihnen helfen.

 

 

Wollen Sie mehr Informationen?
Für Frauen mit einer Behinderung oder anderen Beeinträchtigungen?